BuyWine 2015 - Toskana-Entdeckungen im Februar

by in Kürzlich bereist
  • Schriftgröße: Larger Smaller
  • Besucher: 1197
  • 0 Kommentare
  • Eintrag Abonieren
1197

tos1.jpg

Wie schreibt meine einen überschaubaren Blog-Artikel über eine ganze Woche in der Toskana, bei 2 Tagen Fachmesse in Florenz mit 250 Winzern aus der gesamten Provinz -– gefolgt von 3 Tagen weiterer kleiner Woekshops der Appellationen Vino Mobile de Montepulciano, Montalcino (Brunello!) und Val d'Orcia ?

Val d' was ?   Ja, auf die kleine recht unbekannte Region zwischen Montepulciano und Montalcino werde ich noch zu schreiben kommen…

Im Februar - ok das ist schon wieder eine Weile her – war ich wieder, im wesentlichen als Scout und Agent für Handel bzw Produzenten auf der "BuyWine". In den letzten beiden Jahren ist die große Einkaufsmesse toskanischer Weine durch die Anwesenheit eben aller Regionen der Toskana deutlich imposanter geworden. Die zahlreichen Chianti-Gebiete waren ebenso vertreten wie Maremma oder Cal de Cornia, Elba oder Val d'Ocia. Die volle Qual der Wahl also in 2 Tagen mit gut zwei Dutzend Verkostungs-Meetings bei den Weingütern.

Ähnlich wie bei den angeblich so professionellen Speed-Tastings und Speed-Ratings sind auch hier die ersten Eindrücke nicht immer zielführend, und so verlieren leicht diejenigen Weine in einer Kurz-Verkostung, welche ihre wahre Pracht eigentlich erst als Speisen-Begleiter entfalten.

Ein Muss war daher für mich die anschließende Tour durch verschiedene Appellationen, bei denen ich zur Auffrischung die südlichen Klassiker wählte: Vino Noble de Montepulciano, und Montalcino mit dem berühmten Brunello. Sehr praktisch direkt am Wege lag dabei das Tal des Flusses Orcia, eine recht wenig beachtete Region, die wenige Produzenten, aber einige beachtliche Qualitäten hervor zu zaubern im Stande ist.

tos3.jpg

Sehr angenehmen war hier das Format der Weinpräsentationen, bei denen zum Lunch die Weine auch im Konzert mit leckeren regionalen Speisen zu ihrem Recht kamen, und so manches Urteil schon ganz anders ausfiel. Auch zum Abendessen verfehlten die Weine ihre Wirkung nicht, doch mussten auch die weniger schönen Vertreter hier Farbe bekennen.

Innerhalb einer Woche habe ich von vielleicht um die 300 Weingüter kaum mehr als 60 vernünftig beurteilen können. Ich tue mich bei so viel Auswahl doch etwas schwer, hier einige Weingüter heraus zu heben, zumal viele noch nicht im deutschen Markt erhältlich sind. Aber daran arbeiten wir im Rahmen der VinTrade Weinpromotions und Agenturdienste. Auf den Facebook-Seiten gibt es aber einige Hinweise.

Unser Angebot für Weinreisen wird von dieser Tour in jedem Fall sehr profitieren –  schließlich habe ich mir auch einige sehr gute Weingüter herausgepickt, die wunderschöne Zimmer bis hin zum kleinen Weinhotel haben, ganz besondere Touren anbieten oder auch sehr gute Restaurants in ihrem Mauern haben. Somit werden wir Ihnen bald noch mehr Auswahl bieten bei Touren in der Toskana, angefangen bei Pisa und Florenz über Siena und Montepulciano bis an die Küste zu Maremma, Elba oder Bolgheri.

Weitere Impressionen finden Sie auch auf unseren Facebook-Seiten !

tos4.jpg

zuletzt Bearbeitet on
0

Comments

  • Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt

Hinterlasse einen Kommentar

Guest
Guest Sonntag, 21 Januar 2018