Great Britain zu Gast bei Spitzenwinzern an Rhein, Ahr und Mosel

by in Kürzlich bereist
  • Schriftgröße: Larger Smaller
  • Besucher: 2681
  • 0 Kommentare
  • Eintrag Abonieren
2681

de-02.jpg

 

Great Britain zu Gast in Germany's vineyards: Rheingau - Ahr - Mosel

Nachdem wir bereits vor einiger Zeit die Ehre hatten, einen noblen "very British" private Club nahe London zu den Wineries von Napa und Sonoma zu begleiten, war es nun an der Zeit, den Engländern das Riesling-Paradies nahezubringen!

Mitte September ist eine perfekte Jahreszeit dafür, obwohl das normalerweise ja mitten in der Weinlese ist. Dennoch hatten wir eine Woche lang ein hervorragendes Programm zu bieten, das sich ab Frankfurt Airport besondern gut durchführen lässt: 
Zuerste ging es in den Rheingau zu Breuer, Kloster Eberbach und Schloss Vollrads, wo ganz besonders erlesene Weine in einer gemischten Schlenderprobe und Saalprobe kredenzt wurden, mit gereiften Spitzenweinen und erlesenen Auslesen...

Auch das Wetter war uns meist gewogen, und so lohnte sich eine Fahrt mit der Seilbahn zum Niederwald-Denkmal, bevor wir uns einschifften in Richtung Koblenz. Zum Glück war unsere Abfhrt nicht wie viele wegen Niedrigwassers abgesagt, und trotz übervollen Dampfers hatten wir eine schöne Zeit, die nach dem Ausstieg in Boppard bei einer Überraschungsweinprobe im Weingut Müller seine Fortsetzung fand.
Am Abend fanden wir uns ein beim Internationalen Weininstitut in Ahrweiler, wo uns IWI-Chef Alexander Kohnen und unser begnadeter Guide durch ein tolles Seminar für die Ahr-Weine führten, wobei die Gäste aus UK entzückt waren über die Airforce-Zeit, die unser Guide ganz in deren Nähe verbracht hatte.

An der Ahr war das Wetter dann durchwachsen, aber die Weine weiterhin begeisternd, dank der Besuche im Deutzerhof und bei Meyer-Näkel. Auch eine Wanderung auf dem Rotwein-Trail konnten wir unterbringen.

Weiter ging es an die Mosel, nicht ohne einen Stop zum Besuch der Burg Eltz, Deutschlands ältester noch erhaltener Burg im Besitz der Gründerfamilie. Das Mittagessen mit kleiner Weinprobe entlang der Mosel diente der Einstimmung auf den Besuch bei VDP-Legende Clemens Busch in Pünderich, wo wir trotz VDP-Events an diesen Tagen eine gemütliche  und ausführliche Probe genießen konnten. Abends erreichten wir unser Domizil für die letzten beiden Nächte - das Weinromantik-Hotel Richtershof ist sicher eines der besten Weinhotels überhaupt, somit standesgemäß für unsere Wine Experts aus UK.

Nach einer abendlichen Einführungsprobe war der nächste Tag Bernkastel gewidmet: Auch hier halfen unsere guten VDP-Beziehungen, und Sofia Thanisch war für uns im Weingut geblieben, statt nach Trier zum VDP-Event zu fahren – so konnten wir eine großartige Probe auf der Terrasse am Moselufer genießen!  Mittags wurde es dann Zeit für Federweissen und Zwiebelkuchen, wo doch die Saison gerade begonnen hatte!  Zuviel Freizeit gab es dann nicht, denn abends trafen wir uns rechtzeitig vor dem Abschiedsdinner noch zum "Sundowner" im Elisen-Weinberghäuschen von Winzer Bauer, mit sagenhaften Ausblick und ebenso beeindruckenden Tropfen, die uns dann auch zum Dinner kommentiert serviert wurden.

Überraschung beim Frühstück am letzten Morgen: Zwar haben die Briten DIE Queen, aber wir haben Weinköniginnen, und immer frisch, jung und gleich für jede Weinregion eine!  Also musste ein Toast her, ein Glas Sekt für jeden, und schon erschien die gerade erst vor einer Woche gekrönte Mosel-Weinkönigin Lena Endelsfelder!  Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung erhielt jeder Teilnehmer noch eine handsignierte Flasche Moselriesling mit auf den Weg...

So ging es dann mittags wieder auf den Flug nach London, aber ich freue  mich schon auf meine nächste Reise in ein paar Monaten mit Weinliebhabers from Overseas...

de-1.jpg

zuletzt Bearbeitet on
0

Comments

  • Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt

Hinterlasse einen Kommentar

Guest
Guest Montag, 22 Januar 2018