Rhone-Weine in Hamburg: "Sei Du - und ein bisschen Cotes du Rhone! "

by in Kürzlich verkostet
  • Font size: Larger Smaller
  • Hits: 557
  • 0 Comments
  • Subscribe to this entry
557

 cdr-blog03.jpg

Ein besonderes Motto für ein besonderes Pairing im Museumshafen der Hamburger Hafencity, zu dem leider meine rothaarige Kollegin als "Look alike" der Webung keine Zeit hatte - so widmete sich der Autor zusammen mit den üblichen Kollegen der Hamburger Weinscene den Tropfen aus den Regionen zwischen Lyon und Avignon. 

Unter der fachlichen Leitung von Sommeliere und "Weinladen"-Frontfrau Stephanie Döring (weinladen.de) wurden 6 verschiedene Flights serviert, jeweils von 2 verschiedenen Rhone-Weinen begleitet. Die Kompositionen waren innovativ und spannend, und sicher auch für den einen oder anderen Wein eine Herausforderung. Von Spargel mit Erdbeeren über Hummus-Kreationen bis zu Sushi und Ochsenbacke war als Begleitung die ganze Palette der Rhone-Weine gefragt – und die ist bekanntlich groß! 

Die Weinlagen des Rhonetals ziehen sich von der Cote-Rotie bei Vienne hinab die Crozes-Hernitages bei Valence bis nach Chateauneuf-du-Pape  und Avignon, und noch weiter bis hin ins Luberon im Osten und zu den Costieres de Nimes im Südwesten am Mündungsdelta der Rhone. 17 lokale Appellationen (Crus), 20 CdR Villages mit Gemeindenamen, und insgesamt 21 zugelassene Rebsorten sorgen für eine große Vielfalt und entsprechende Auswahl an kombinationsfreudigen Weinen.

cdr-blog02.jpg

Die wichtigsten Rebsorten sind Grenache, Syrah, Cinsault und Mouvedre (rot) und bei den Weissweinen Viognier, Marsanne und Rousanne. Das große Areal deckt die verschiedensten Terrois ab, Klima und Böden sind sehr unterschiedlich. Im Norden überwiegen Granit, Kies und Ton, während im Süden Kalkstein und Sand meist prägend sind mit Kies und Ton in einigen Lagen.

Das alles legt nahe, sich nicht pauschal mit "den" Cotes du Rhone Weinen zu beschäftigen, sondern mit den einzelnen lokalen Appellationen, und innerhalb derer gern auch mit Spezialitäten. Dabei müssen es nicht immer nur die bekannten Schwergewichte sein wie Crozes-Hermitage oder Chateauneuf-du-Pape. Von schöönen leichten, frustigen Roten über kräftige charaktervolle Weisse, die wunderbare Speisebegleiter sein können, bis hin zu den Desertweinen der Baume de Venise ist die Vielfalt riesig.

Für den Wein-Reisenden ergibt sich eine schöne Route mit einem lohnenden Aufenthalt im Norden und dem Schwerpunkt Cote-Rotie und Condrieu sowie Hernitage, und als Schwerpunkt die Region un Avignon mit unzähligen kleinen Appellationen, herrlichen Landschaften und viel Kultur.

Mit soviel Auswahl und Reichtum an Weinen ist feast für jeden Geschmack etwas dabei, so dass wohl für jeden der Slogan der Rhonetal-Wein geltan kann:

Sei Du – und ein bisschen Cotes du Rhone !

Eine Karte der Appellationen und Impressionen von Tasting finden Sie auf unseren Facebook-Aseiten im Fotobereich.   Schauen Sie gern auch auf die Seiten der Rhonetal-Weine: http://www.rhone-weine.com/


cdr-blog01.jpg

 

Last modified on
0

Comments

  • No comments made yet. Be the first to submit a comment

Leave your comment

Guest
Guest Monday, 23 April 2018